11.07.2012

Amelie Fried - Der Mann von nebenan

  • Autor: Amelie Fried
  • Titel: Der Mann von nebenan
  • Taschenbuch, 334 Seiten
  • Verlag: Wilhelm Heyne Verlag (www.heyne.de)
  • ISBN: 978-3-453-40843-2
  • Erschienen: 10/2011
  • Preis: 8,99 €

'Eine mörderische Frauengeschichte - spannend, erotisch, mit einem kräftigen Schuss schwarzen Humors'
'Eine Tote im Gras ist nicht gerade das, was Kate sich unter dörflicher Idylle vorstellt. Nur gut, dass sie nach ihrem Umzug aufs Land wenigstens nette Nachbarn hat. Oder sollte der Mann von nebenan doch nicht so harmlos sein, wie er sich gibt? Im Dorf geschehen merkwürdige Dinge, und vieles weist darauf hin, dass Willi Mattuschek etwas damit zu tun hat. Auch der Brand, bei dem Kates Sohn um ein Haar umkommt scheint auf sein Konto zu gehen. Da beschließen Kate und ihre drei Freundinnen, sich den Mann vom Hals zu schaffen ...'
'Ein Buch, das man nicht aus der Hand legen kann!' - Die Welt

Der Mann von nebenan spielt in Deutschland, genauer gesagt in Bayern, und erzählt die Geschichte der Katharina Allgöwer, die, seit der Scheidung von ihrem Mann Bernd Allgöwer, wieder den Namen Moor trägt.
Kate und ihr Sohn sind, vorerst für unbestimmte Zeit, in das Haus von Nellis, einem Freund von Kate, gezogen.
Anfangs scheint alles gut zu laufen: Kate freundet sich mit ihrem Nachbarn Willi Mattuschek an und ihr Sohn findet einen Freund in dem Jungen, der angeblich noch vor ein paar Tagen sein Fahrrad stehlen wollte.
Doch dann passieren seltsame Dinge: Kate, als ehemalige Promisprinterin, geht immernoch gern laufen und stößt dabei auf eine Frau, die scheinbar leblos im Gras liegt. Ihr Nachbar wird immer aufdringlicher und schlussendlich wird sie eines Nachts von hinten gepackt und fällt in Ohnmacht, ohne zu wissen wer der heimtückische Angreifer war.
Jedoch haben sie und ihre Nachbarinnen eine genaue Vorstellungen von dem Menschen, der all diese Taten begangen haben soll: Willi Mattuschek.
Also heißt es: einen Plan zusammenstellen, der dafür sorgt, dass dieser Mann nie wieder das Licht der Welt erblickt. Auf diesem Weg geraten die Freundinnen in ein paar Schwierigkeiten, denn ein wissbegieriger Komissar namens Lander durchquert oftmals ihre Pläne, ohne davon zu wissen.


Meine Meinung

Ich kann bestätigen, dass das Buch sehr spannend und ausgekleidet mit viel schwarzem Humor ist, aber die Erotik hab ich leider noch nicht finden können. Ab und zu kommt mal ein kleine Stelle die ein wenig erotisch ist, oder zumindest sein soll, aber für meinen Geschmack war's das nicht unbedingt. Das muss aber wahrscheinlich in dieser Hinsicht jeder für sich selbst entscheiden.
Was mich aber am meisten gestört hat: Man bekommt auf manche Dinge keine Antworten. Ich will nicht zu viel spoilern, deswegen werd ich nicht verraten worauf, aber ein wenig nervig ist das schon.


Fazit

Schönes Buch, das ich in knapp 5 Tagen immer im Zug gelesen habe. Lässt sich sehr schnell und flüssig lesen, was ich mir dadurch erklärt habe, dass es ein deutsches Buch mit deutscher Autorin ist. Auf jeden Fall ist es den Preis wert, nur dieses kleine Manko mit den offenen Fragen hat mich gestört, aber trotz allem ein zu empfehlendes Buch!



Textstelle, die ich ganz süß fand

Dieses Buch widme ich allen netten Nachbarn.



♣ ♣ ♣ ♣

Kommentare:

Mrs. Panda hat gesagt…

Das buch muss ich mir unbedingt holen *o*
klingt sehr spannend aber offene Fragen hab ich eig. auch nicht so gern. Da denk ich dann immer Tage über Tage nach -_-

Aber sehr schöner Blog (:

Liebe grüße

Mona K. hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
oh oh my dear hat gesagt…

Klingt interessant das Buch! Ich bin ein Krimi-Freund viell hol ich mir das als nächstes. :)

Bonnie hat gesagt…

Gegelsen habe das nicht - na ja, ich kannte es bis eben noch nicht xD
Aber mir reizt allein schon, dass es ein Deutsches Buch ist. Habe erst Eva Ehly ausgelesen und finde, dass sich Bücher in Muttersprache sehr viel besser lesen lassen ^^
Klingt auch nah einer spannenden Geschichte, und ich mag solche mit vielen Hinweisen und Indizien - da kann man natürlich nicht weg legen, weil man ja wissen will, wie es weiter geht :D
Den titel merk ich mir aufjedenfall mal, und stöbere noch weiter nach tollen, deutschen Büchern hier auf deinem Blog