17.07.2012

Jordan Dane - Assassin

  • Autor: Jordan Dane
  • Titel: Assassin - Denn niemand lebt für immer
  • Taschenbuch, 445 Seiten
  • Verlag: Blanvalet (www.blanvalet.de)
  • ISBN: 978-3-442-37099-3
  • Erschienen: 11/2009
  • Preis: 7,95 € 

'Christian Delacorte will neu beginnen, um endlich die tiefen Narben in seiner Seele zu vergessen. Doch zuerst muss er eine 
alte Schuld begleichen. Die schöne, mysteriöse Jasmine Lee verlangt von ihm, gemein mit ihr seinen Vater, einen in Bra-
silien entführten Unterweltboss, zu befreien. Um seine Vergangenheit zu bereinigen, riskiert Christian eine glückliche Zukunft mit der Frau, die er liebt. Doch ist sein krimineller Vater diesen hohen Einsatz überhaupt wert?'
'Glaubwürdig, rasant und intensiv - so gut wie Lisa Jackson und Tami Hoag!' - Publishers Weekly 

Heute möchte ich euch das Buch Assassin - Denn niemand lebt für immer von Jordan Dane vorstellen. Ich muss aber dazu sagen, dass mir das Buch geschenkt wurde. Also, ich wusste nicht, dass es schon der 3. Teil einer Serie ist, bevor ich anfing zu lesen. Meiner Meinung nach bemerkt man das beim Lesen zwar nicht, aber ich finde das immer ein wenig störend.

Nun also zur eigentlichen Rezension:
Wie ihr wahrscheinlich oben schon erkennen konntet, geht es in dieser Geschichte um ein Paar. Dieses besteht aus dem selbstbewussten und doch dämonengeplagten Mann Christian Delacorte und einer  Frau namens Raven Mackenzie, welche allerdings nicht nur wunderschön ist, sondern gleichzeitg auch noch Detective eines Morddezernats. Beide wohnen zusammen, haben jedoch durch ihre unterschiedlichen Jobs verhältnismäßig wenig Zeit füreinander. 
Als dann die attraktive Asiatin Jasmine Lee erneut in Christians Leben tritt und ihn darum bittet eine alte Schuld zu begleichen, scheint alles irgendwie in die Brüche zu gehen.

Jasmines Charakter ist Raven ein ziemlich großer Dorn im Auge. Es scheint ihr mehr als unangenehm, wie vertraut diese mit ihrem Lebensgefährten umgeht. Als diese ihn dann auch noch darum bittet ihren Auftraggeber, für den sie die Leibwächterin spielt (und das aus durchaus gutem Grund), zusammen mit ihr aus den Fängen einer brasilianischen Verschwörung zu befreien, versteht diese die Welt nicht mehr. Christian sagt dennoch zu, obwohl er seinen Vater gar nicht kennt und nicht einmal weiß, ob es sich überhaupt lohnt jenen zu retten. 


Meine Meinung

Was ich persönlich sehr faszinierend an dem Buch fand, ist diese so treffende Beschreibung der Liebesbeziehung zwischen Christian und Raven. Einerseits ist es, als wäre er 16 Jahre alt, total verliebt und verträumt. Andererseits ist alles so realistisch und erwachsen. Die Art und Weise wie er ihr kleine Aufmerksamkeiten schenkt und sie liebt, ist so intensiv, dass ich die Liebe zwischen den beiden fasst berühren konnte, als ich Assassin gelesen habe. Sowas hab ich bisher bei einem Buch noch NIE erlebt (und ich hab ne ganze Menge davon).
Zum Ende hin fand ich einen Teil sehr vorhersehbar, den danach jedoch absolut GAR NICHT. Ich hab mich fast erschreckt als ich das im Zug gelesen habe.
Ich mag die vielen Netze und Intrigen die dort gesponnen werden. Vor allem finde ich, dass man fast mit dem armen Nicholas mitleidet, wenn man von seiner Folter liest.

Fazit

Ein gut zu lesendes Buch mit vielerlei Verstrickungen, jedoch nicht auf die Art, die Stieg Larson anwendet, eher einfach gehalten, aber dennoch spannend.  Was mich allerdings vollkommen dazu bringen würde, es später noch ein 2. oder 3. Mal zu lesen ist einfach diese fast greifbare Liebesbeziehung zwischen dem Paar, die hat mich komplett sprachlos gemacht. 
Super Buch und im Vergleich empfehlenswerter als Der Mann von nebenan. (:


Textstelle

War dies ein kleiner Gruß des Hauses oder ein Trojanisches Pferd? Die Flasche Merlot war das Detail, das es ihm verriet.


 ♣ ♣ ♣ ♣


Kommentare:

FraeuleinToDoListe hat gesagt…

Herzlich Willkommen auf meinem Blog :-)

Du hast schöne Rezessionen, da muss ich mal durchgucken, ob ich was schönes für mich finde :-)

Talena hat gesagt…

werde mir deine rezessionen mal genauer anschauen, vielleicht bringt mich die ein oder andere ja auf ein gutes buch :)

awa paulina hat gesagt…

Ich bin total der Bücherwurm. Finde deinen Blog Klasse. Wenn ich mit meinem aktuellen Buch (Paul Coehlo - Der Dämon und Fräulein Prim) durch bin, werde ich hier wieder vorbeischauen :)

www.awapaulina.com

Blaubarschmaedl hat gesagt…

Danke für deinen Kommentar.
Finde ich richtig klasse, dass du hier über Bücher bloggst. So etwas lese ich als Bücherratte richtig gerne und bin froh mal neue Tipps zu bekommen oder meine Meinung zu Büchern, die ich auch schon gelesen habe, abgeben zu können.
Daher bin ich gleich mal Leserin geworden.
Liebe Grüße!

Jessy hat gesagt…

danke schön, das hört man gern! (:

Jessy hat gesagt…

na das hoffe ich doch! :D

Jessy hat gesagt…

na dann bis zum nächsten Besuch! :D ich hoffe doch der wird bald sein. :D

Annika hat gesagt…

Ich mag deinen Blog, weil ich immer auf der Suche nach neuem Lesestoff bin.
http://shelovescreativity.blogspot.de/

Max Winkel hat gesagt…

Hey Danke! (:

Ich finde das Layout von deinem Blog sehr schön und passend zum Thema. Freu mich schon drauf wenn es hier von Buch-Rezensionen nur so wimmelt. Schaue die Tage mal durch die bisherigen.

Liebe Grüße (;

Saskia hat gesagt…

Dein Blog ist wirklich arg huebsch! :)

Saskia hat gesagt…

Ich hab das buch gelesen und fsnd es toll:D

http://saskias-simplicity.blogspot.de/

Saskia hat gesagt…

Danke! :) <3

& zur Foundation - Uff! kA - Vllt brauchst du einfach noch was helleres? :D Oder mischst sie mit einer weissen Base an (zB Illamasqua ca 19 Euro - hält aber ewwwig!)

<3

londonvintage hat gesagt…

Ich habe es noch nicht gelesen, aber ich lese eher Fantasie.Ich schau mal ob es etwas für mich ist.

Mona K. hat gesagt…

ich finde der titel klingt spannend, mal sehen ob ichs mir holen werde :)

LG Mona
http://smiling-crying-loving-everything.blogspot.de/