21.10.2012

Nele Neuhaus - Wer Wind sät

  • Autor: Nele Neuhaus
  • Titel: Wer Wind sät
  • Taschenbuch, 557 Seiten
  • Verlag: Ullstein (www.ullstein-taschenbuch.de)
  • ISBN: 978-3-548-28351-7
  • Erschienen: 06/2011
  • Preis: 14,99 €

'Wer Wind sät, wird Mord ernten
Kriminalkommisarin Pia Kirchhoff wird zu einem ungewöhnlichen Tatort gerufen: Ein Nachtwächter lag mehrere Tage unentdeckt in einem Firmen-
gebäude. Schnell wird klar, es war Mord. Gemeinsam mit Oliver von Bodenstein ermittelt Pia im Umkreis einer Bürgerinitiative, die gegen einen geplanten Windpark kämpft. Dabei stoßen sie auf ein Grundstück im Taunus, das plötzlich zwei Millionen Euro wert ist - und einen Mann das Leben kostet ...'

Diese Woche stelle ich euch das Buch Wer Wind sät, mal wieder von Nele Neuhaus, vor. (: Dies ist bisher der letzte Roman rund um Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff.
Leider habe ich meine Erwartung an mich selbst nicht einhalten können, die nächste Rezension in 1-2 Wochen wieder abzuliefern, ich hoffe ihr nehmt mir das nicht so übel.

In Wer Wind sät geht es um eine Firma namens Windpro, die einen Windpark auf einer Wiese errichten will. Erst mal keine schlechte Sache, alternative Energie und dann auch noch auf einer Wiese, die eigentlich eh niemand nutzt. Allerdings sieht das Ludwig Hirtreiter ein wenig anders: die Wiese ist sein Eigentum und er bekommt zwar ganze 2 Millionen € dafür geboten, dass sie danach der Windpro zur Verfügung steht um den Park zu errichten, aber er ist auch Mitglied der Bürgerinitiative 'Keine Windräder im Taunus'. Hirtreiter hat zwei Söhne und eine Tochter, die nun versuchen wollen ihn umzustimmen, gäbe es da nicht ein Problem: Sie haben nur Kontakt zu ihm, wenn sie etwas wollen und verstehen sich nicht besonders gut mit ihm.
Irgendwann kommt im Buch wieder der Zeitpunkt, der es zu einem Krimi macht: in der Firma der Windpro wird der Nachtwächter tot aufgefunden und zu allem Überfluss ein toter Hamster auf dem Schreibtisch des Chefs, welcher sich alles andere als beliebt bei Pia Kirchhoff und ihrem neuen Kollegen Cem Altunay macht. Und nein, keine Angst: Bodenstein ist auch noch dabei, aber da Hasse und Behnke gehen mussten, musste auch mal Ersatz her, welcher dazu auch noch sehr angenehm zu sein scheint. :)
Weitere Hauptpersonen sind im Buch ebenfalls wieder vorhanden (ein Neuhaus-Buch ohne annähernd 50 Personen wäre ja unrealistisch), welche sind: eine Dame Anfang 40 namens Ricky, die ein Zoogeschäft führt, ihr Mann Jannis, der aber alles andere als Liebe für seine Frau zu empfinden scheint, ein Teenager namens Mark, der lieber Schule schwänzt und in der Zeit Ricky in ihrem Laden aushilft, und Ricky's beste Freundin Nika, welche das volle Gegenteil ihrer Freundin ist: omahaft gekleidet, schüchtern und allein. 
Ricky, Jannis und Nika wohnen zusammen, weshalb Jannis Nika eines Tages dabei sieht, wie sie nackt aus dem Bad kommt und durch die Wohnung läuft. 
Jannis ist völlig perplex von dem Anblick des Körpers, den Nika jeden Tag unter ihrer Omakleidung zu verstecken scheint. Seit diesem Tag scheint seine Frau für ihn nur noch unerträglicher zu werden und das Interesse an Nika immer größer. Er beschließt, im Internet Forschungen über sie anzustellen, da anscheinend niemand etwas Genaues über diese Frau weiß. Was er zu Tage fördert, ist unglaublich.


Meine Meinung
 
So richtig weiß ich gar nicht was ich zu diesem Buch sagen soll. Erinnert ihr euch noch an Tiefe Wunden? Im Fazit hatte es ja gerade mal lächerliche 2 Punkte, welche sogar noch mit viel Augenzudrücken vergeben wurden. Ich dachte, es kann nicht mehr schlimmer kommen als dieses Buch, aber was soll ich sagen? Ich will nicht lügen oder irgendwas beschönigen. Das Buch ist einfach schlecht. Anfangs dachte ich noch, dass ich eine Chance auf eine gute Story habe, aber spätestens nach Seite 300 ist die Hoffnung dann entschwunden.
Ich bin langsam wirklich genervt davon, wie die Personen dargestellt werden. So dämlich kann man sich gar nicht anstellen, wie sie teilweise reagieren und Frau Neuhaus lässt in ihrer Rolle als auktoriale Erzählerin auch einige Sätze fallen, die ich nicht nachvollziehen kann und auch nicht möchte.


Fazit

Mein Gesamteindruck der Reihe ist neutral bis eher negativ. Sieht man die Bücher im Einzelnen kann man positive Seiten erkennen und auch sagen, dass das ein oder andere Buch ganz gut gelungen ist (siehe Eine unbeliebte Frau oder Schneewittchen muss sterben). Aber wenn ich die Reihe zusammen betrachte, fällt mir spontan nur Negatives ein. Einfach viel zu viele Personen, mich wundert, dass die Autorin dort selbst noch den Überblick behalten konnte, und dann diese unkompetente Hauptfigur von Kriminaloberkommissar. Vor allem der Charakter des Oliver von Bodenstein hat vieles sehr unrealistisch wirken lassen. 
Ich weiß wirklich nicht warum die Bücher dieser Frau so gehypt werden? Falls jemand eine andere Meinung hat, immer her damit, ich lasse mich gern umstimmen.


Textausschnitt

 Die Schritt ihrer Verfolger hallten von den hohen Häusermauern wider.
Sie waren ihr dicht auf den Fersen, trieben sie immer weiter von den größeren Straßen weg, weg von Taxis, U-Bahn und Menschen. Wenn sie jetzt stolperte, war alles aus.


Buch ♣ ♣ ♣
Reihe  ♣ ♣ ♣ ♣ ♣

Kommentare:

Rosi hat gesagt…

Hallo Jessy,

erst einmal vielen Dank für den Award. Selbstverständlich werde ich mich auch noch den Fragen widmen, allerdings komme ich im Moment leider zu gar nichts...Vielleicht schaffe ich es in der nächsten Woche...mal sehen...

Ich mag Nele Neuhaus eigentlich recht gerne, aber ich kann die von dir erwähnten negativen Seiten dennoch verstehen...

lg

NATALiJA WANTS YOU! ♥ hat gesagt…

ich bin eher für abgetippt ! (:

Kristin hat gesagt…

ich bleib leser!gute bücher braucht man immer(zum beispiel wenns in der uni zu langweilig wird xD)und nein ich wohne leider nicht da,waren dort nur zum laufen :)

Truth of Life hat gesagt…

Hey :)

Ich folge deinem Blog jetzt :)
Ich lese auch sehr gerne und ein gutes Buch ist immer gut :)

LG Sophie

http://www.nevergiveupitsawonderfulllife.blogspot.de/

xoxo,Paula hat gesagt…

ich hatte schneewittchen von ihr gelesen und fand es schrecklich öde. nicht weil die story lahm war, ich fand den schreibstil nur katastrophal.

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥
HIER gelangt ihr zu meinem Blog<3